Zum heutigen Workshop gibts am Nachmittag Zwetschgenknödel. Die sind ein bissle aufwändig, aber ich find es lohnt sich & ich kenne wirklich keinen der die nicht mag! Ganz wichtig dazu sind die Brösel, ich glaub beim nächsten Mal mach ich gleich die doppelte Menge davon! Dazu gibts dann noch warme Vanillesoße & bei dem Wetter können wir das ganze sogar noch draußen genießen. Was für ein Montag! Falls du selber Zwetschgenknödel machen willst, hier mein Rezept:

Zwetchgen Knödel
Zwetchgen Knödel


Teig
600 g mehlige Kartoffeln, abgekocht & zerdrückt
50 g weiche Butter
200 g Mehl (falls der Teig arg klebt, noch etwas mehr)
50 g Grieß
2 Eigelb
Prise Salz
Alle Zutaten in eine Schüssel geben & mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

Zwetschgen
12 Zwetschgen
Zimt/Zuckergemisch (ich hab braunen Zucker mit Zimt gemischt)
Die Zwetschgen auf der Längsseite aufschneiden, Stein entfernen & mit einem Teelöffel Zimt/Zucker einfüllen, Zwetschge zudrücken.

In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Ein Stück Teig nehmen, flach drücken, Zwetschge drauf legen,Nähte gut verschließen. Die Knödel ins heiße Wasser legen & 12 Min ziehen lassen.

Brösel
100 g Butter
4 Scheiben Toast (auf der Reibe klein gerieben oder im Food Processor)
4 Tl braunen Zucker
2 Tl Zimt 
1 Tl Spekulatiusgewürz
1 Tl Vanille
Die Butter in der Pfanne schmelzen & die Toastbrösel einige Minuten anrösten. Nach 5 Min Zucker & Gewürze dazugeben.
Die Knödel aus dem Wasser nehmen & gleich in den Bröseln wälzen & mit Vanillesoße servieren. Lecker!

Zwetchgen Knoedel
Zwetchgen Knoedel