Würstchen im Schlafrock

Würstchen im Blätterteig – das hab ich uns gestern zum Fussball gucken gemacht. Kann es aber auch schonmal zum Frühstück geben…und die Dinger gehen immer sehr schnell weg!

Würstchen im Schlafrock
Würstchen im Schlafrock

Und das brauchst du dazu:

  • Würstchen aus dem Glas
  • Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Senf (ich hab Dijonnaise genommen)
  • rotes Zwiebelchutney
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Sesam zum Bestreuen

Den Blätterteig in Quadrate schneiden. Mit Senf & Zwiebeln belegen, Würstchen obendrauf legen & aufrollen. Mit der Kante nach unten auf ein Backblech legen, einschneiden, mit Ei bestreichen, Sesam drüber streuen & bei 200 Grad C im vorg Ofen ca 20-25 Min backen.

Diese Sosse zum Dippen ist auch sehr lecker:
4 El Mayonnaise
2 El Honig
2 El Dijonnaise
etwas Zitronensaft
Zusammenrühren. Yumm!

Blätterteig Frangipane

Cremige Mandelmasse die mit frischem Rhabarber & Erdbeeren in Blätterteig gewickelt wird. Diese süße Leckerei passt super zum Frühstück oder auch mittags zum Kaffee. Ich gebs zu, ich hab gleich die doppelte Menge an Frangipane zusammengerührt (weil die sich sehr gut ein paar Tage im Kühlschrank hält) & ich den Blätterteigzopf nächste Woche nochmal machen möchte. Unten zum Schluss noch meine Methode wie ich ein Ei halbiere.

Blätterteig Frangipane
Blätterteig Frangipane

1 Rolle eckiger Blätterteig

Füllung:
180 g Rhabarber klein geschnitten
180 g Erdbeeren klein geschnitten
25 g braunen Zucker
1 Tl Zimt
1 Tl Vanille
Früchte/Zucker/Gewürze mischen

Frangipane:
30 g Butter
100 g Zucker
1 1/2 Eier
einige Tropfen Bittermandel
30 g Mehl
80 g gemahlene Mandeln
Butter mit Zucker einige Minuten aufschlagen. Danach alle anderen Zutaten nacheinander dazugeben.

1/2 Ei zum bestreichen
Gehobelte Mandeln zum bestreuen

Im vorg Ofen bei 180 Grad C 30 Min braun backen. Evtl mit Puderzucker bestreuen.

P.S. Wie halbiert man ein Ei? In einer Tasse aufschlagen, Prise Salz dazu (zerstört die Struktur vom Ei), mit der Gabel durchswirlen, die Hälfte vom Ei in die Rührschüssel giessen. Die andere Hälfte wird vor dem Backen drauf gepinselt. Oder du machst halt auch gleich die doppelte Menge!

Käseschnitten

Diese kleinen Käseschnittchen gehen bei uns immer sehr gut weg. Die passen zum Frühstück, schmecken aber auch mittags & abends passen sie auch prima. Sie lassen sich super vorbereiten & sind dabei ganz einfach. Konnte ich dich überreden?

Kaeseschnitten
Kaeseschnitten

Das brauchst du dazu:
1 Rolle Blätterteig
Öl für die Form
4 El Sesam
Füllung:
200 g Hüttenkäse
300 g 3erlei Käse gerieben (z.B. Mozza/Gouda/Cheddar)
50 g Feta in Würfel
2 Eier
Pfeffer/Salz
Alle Zutaten für die Füllung zusammenrühren
Zur Deko:
1 Ei
Heller & schwarzer Sesam, rotes & grünes Za‘atar (es geht auch Pizzagewürz etc)

In einer eckigen Form den Boden mit Öl einpinseln und mit Sesam bestreuen. Hälfte vom Blätterteig in die Form legen. Füllung obendrauf & andrücken. 2. Hälfte vom Blätterteig drauf legen & einschneiden wie im Reel gezeigt. Mit dem Ei bestreichen & Gewürze drüber streuen. Im vorg Ofen bei 180 Grad C 40-50 Min braun backen.

Halloween Hackbraten Mumie

Da habe ich dem Mann einen ordentlichen Hackbraten zum Abendessen versprochen. Allerdings: Es ist Oktober! D.h. es kann immer passieren, das was gruseliges auf den Tisch kommt & der Mann hat keine Ahnung das ich das vegane Hack gekauft habe. Ich hab mich also startklar gemacht mit 1 Rolle Blätterteig, das vegane Hack hab ich gewürzt wie normales Hackfleisch (Zwiebel, Salz/Pfeffer/Paprika, Petersilie, Senf, Panko) & dann zu einer Mumie geformt. Den Blätterteig vorher in Streifen schneiden & dann kann die Mumie eingewickelt werden. Mit einem zerklopften Ei bestreichen (für die komplett vegan Variante Pflanzenmilch) & im vorg Ofen bei 180 Grad C 50-60 Min backen. Dann brauchst du nur noch veganen Mozza/Olivenaugen. Und soll ich dir was sagen? Der Mann hat nicht geschmeckt das es vegan ist! Ganz ehrlich, er fands einfach nur lecker! Hast Du da auch schon Erfahrungen damit gemacht? Willst Du die Mumie mal ausprobieren?

Hier ein Zeitraffer Video wie ich die Mumie gemacht habe:

Zwetschgen Strudel

Schau dir mal das Bild von diesem Zwtschgenstrudel an…sieht zum reinbeissen aus oder? Ja, ich weiss, das ist jetzt gar kein richtiger Strudel oder so, ich hab nämlich einfach nur eine Rolle fertigen Blätterteig aus dem Kühlfach genommen, ähemm, aber manchmal muss das halt auch sein. Es kommt Kaffeebesuch, aber ich muss noch den neuen Adventskalender druckreif machen, hab also echt nicht viel Zeit…was tun? Blätterteig ausrollen, in die Mitte Zucker/Paniermehl/Nüsse/Zwetschgen legen, die Seiten einschneiden, umklappen, mit Ei bestreichen und ab in den Ofen. Geht halt einfach superschnell. Und schmeckt. Und sieht Bombe aus! Das nächste mal wird wieder alles selbergemacht, versprochen. Aber bis dahin hier erstmal das Rezept:

Leckerer Zwetschgen Strudel
Leckerer Zwetschgen Strudel


1 Rolle Blätterteig
12 Zwetschgen, entsteint & in Würfel
2 Tl Kardamom
2 Tl Zimt
3 El braunen Zucker
3 El Mehl
eine Handvoll gehackte Nüsse (hatte Walnüsse da)
3 El weissen Zucker
3 El braunen Zucker
3 El Paniermehl
1 Ei zum bestreichen & etwas braunen Zucker
gestiftelte Mandeln für obendrauf

Zwetschgenstrudel
Zwetschgenstrudel

Zwetschgen mit Gewürzen, Mehl & Zucker mischen und stehen lassen.
In einer weiteren Schüssel Nüsse, Zucker & Paniermehl mischen. Diese Mischung auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen. Darüber Früchte verteilen. Dabei oben & unten 1 cm und auf beiden Seiten ca. 8 cm frei lassen. Mit einem Messer seitlich den Teig einschneiden, ca 3 cm breit (ich hab Fotos gemacht, kannst du dir in der Story anschauen). Danach jeweils von rechts & links die Teigstreifen einklappen. Mit dem zerklopften Ei bestreichen, mit Zucker und Mandelstiften bestreuen und im vorg Ofen bei 180 Grad C 45 Min braun backen. Jetzt kanns losgehen! 

Prasselkuchen

  • Beitrags-Kategorie:backen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Kennst Du Prasselkuchen? Ich nicht, aber Bernadette & Marius haben davon geschwärmt, es sind Kindheitserinnerungen von diesem bestimmten Bäcker an der Ecke, den es heute leider gar nicht mehr gibt und kein Bäcker macht das wohl mehr. Ich hab mir also von den beiden erklären lassen wie der schmecken muss und mich an die Arbeit gemacht. Es gibt 3erlei Varianten: 1. Blätterteig & Streusel, 2. wie 1 aber mit Marmelade dazwischen und 3. wie 1 aber mit zusätzlichem Hefeteig und einer Mandelmasse als Füllung. Das grosse Testessen hat gestern im Rosa Haus statt gefunden und es gab 2 Gewinner: Die 1. Variante für den perfekten Prasselkuchen wie früher und die 3. Variante für die, die heute am besten schmeckt. Aber jetzt nochmal: Kennst Du Prasselkuchen?

Hier meine Variante des Prasselkuchens mit zusätzlichem Hefeteig und Mandelfüllung
Hier meine Variante des Prasselkuchens mit zusätzlichem Hefeteig und Mandelfüllung