Zwetschgenkuchen

Der absolute Pflichtkuchen in der Zwetschgenzeit! Da werden bei mir Kindheitserinnerungen wach, denn den gab es immer bei meiner Mama. Mehrmals. Und sie war auch ganz arg stolz drauf, weil er so lecker schmeckt. Damals gab es noch keine Kitchen Aid in unserem Haushalt & ich erinnere mich wie sie den Teig ewig geknetet hat. Während das mit dem Kneten heute anders ist (ich werfe einfach alles in die Schüssel & lasse kneten) ist das Rezept immer noch das alte von Mama! Viel Spaß neim ausprobieren!

Zwetchgenkuchen
Zwetchgenkuchen


Teig:
500 g Mehl
1 Päckle Trockenhefe
100 g Zucker
125 ml lauwarme Milch
80 g weiche Butter
2 Eier
Schale 1 Zitrone
Prise Salz
Aus dem Zutaten einen Teig kneten, mind 10 Min kneten lassen. Danach abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Ausrollen & auf ein Backblech legen.
Mit entsteinten 2 kg Zwetschgen belegen.


Streusel:
300 g Mehl
280 g braunen Zucker
200 g kalte Butter
1 Tl Vanille
1 El Zimt


Aus den Zutaten Streusel herstellen & über den Zwetschgen verteilen. Ich hab auch noch Mandeln drüber gestreut. Im vorgeh Ofen bei Ober-Unterhitze 180 Grad C 35-40 Min braun backen. Warm geniessen!

Pflaumenkuchen
Pflaumenkuchen

Erste Weihnachtsprodukte bei mir im Shop

Nein, keine Angst, es ist noch nicht Weihnachten! Aber da der Lieferant der Weihnachtsartikel sooo schnell liefert, kann ich dir die Sachen ja auch heute schonmal zeigen. Bei den schönen Sachen steigt bei mir gleich die Vorfreude! Ich mag das Motiv von dem Nußknacker & der Ballerina so gern…es gibt auch eine Kinderschürze & den Topflappen passend zu den „Damenartikeln“ dazu…klicke einfach hier, um dir die neuen Sachen mal anzuschauen. Viel Spaß & ne schöne Woche!

Erste Weihnachtsprodukte im Shop
Erste Weihnachtsprodukte im Shop

Halloween Gruselbacktage im Rosa Haus

Die neuen Termine für die Halloween Workshops sind live & du kannst dich ab sofort dazu anmelden. Ich wünsche dir heute schon viel Spaß beim Backen & freue mich sehr auf dich!

P.S. Eventuell sollte ich da noch was erwähnen…es sind wieder viele ungeheuerlich schaurige Personen & Tiere im Rosa Haus unterwegs. Wie du im Reel sehen kannst ist gerade in der Küche die ganze Atmosphäre sehr düster & unheimlich. Aber lasse dich davon bitte nicht abschrecken & ich glaube das sieht schlimmer aus als es eigentlich ist. Wir schaffen das!

Halloween Workshops
Halloween Workshops

Pop Tarts und S`mores

Hier hab ich zwei Klassiker vereint: Pop Tarts & S‘mores zusammen! Die Pop Tarts wären an sich alleine schon sehr gut, ich hab denen eine Zucker-Zimt-Mischung als Füllung gegeben. Lecker! Doch dann sahen sie so nackt aus & ich hatte noch Schokoganache im Kühlschrank. Deshalb gab es obendrauf einen Klecks Ganache, einen Löffel Marshmallowcreme  & dann wurde die Creme gebräunt. Das kleine Stück Caramelschokolade macht die kleinen Snacks perfekt. Wer kann da noch nein sagen? (Also ich nicht!). Das Pop Tart Rezept findest du in Backen Craft & Rote Katze. Und das obendrauf ist natürlich freiwillig…aber du weißt ja wie es geht…

Pop Tarts Smores
Pop Tarts Smores
Pop Tarts und Smores
Pop Tarts und Smores

Apfel Zimt Schnitten

Zimtschneckenlover aufgepasst: Es gibt da was neues! Oder: Wenn du irgendwas am Wochenende backen willst, dann mache dieses Rezept! Die Schnittchen sind unglaublich. Die schmecken saftig, zimtig, knusprig, lecker…und ja, sind leider ganz schnell aufgegessen! Aber umwerfend gut. Schau dir mein Reel auf Instagram an & gönne sie dir auch. Bin gespannt was du sagst!

Apfel Zimt Schnitten
Apfel Zimt Schnitten


Teig:
900 g Mehl
2 Päckle Trockenhefe
400 g Milch
100 g Sahne
200 g Honig
1 Ei
1 Tl Kardamom
150 g Butter


Füllung:
200 g Butter
180 g braunen Zucker
2 El Zimt
1 El Ahornsirup
1 El Mehl
In einer Schüssel zusammenrühren
2 Äpfel
Obendrauf:
1 Ei
Hagelzucker

Die Zutaten für den Hefeteig 10 Min kneten lassen. Dann entweder 2 Std oder über Nacht abgedeckt im Kühlschrank gehen lassen. Zu einem Rechteck ca 1 cm dick ausrollen. Mit der Füllung bestreichen. Die Äpfel schälen & grob raspeln. Mit den Händen den Saft ausdrücken (das sieht man im Video nicht!). Über der Füllung verteilen. 1/3 von oben umklappen, dann 1/3 von unten drüber legen. Auf ein Backpapier legen & auf die Größe deines Backnlechs ausrollen. Mit einem Messer einschneiden. Abgedeckt 45 Min gehen lassen. Mit Ei bestreichen & Hagelzucker drüber streuen. Im vorg Ofen bei 210 Grad C Umluft 22-25 Min braun backen. 

Cereal Bars

  • Beitrags-Kategorie:backen
  • Beitrags-Kommentare:Ein Kommentar

Das sind die Cereal Bars die ich eigentlich nur für die Mädels letzten Samstag gemacht hab. Ich dachte halt: Müsli in Schnittchenform, die kommen bestimmt gut an! Jetzt waren die aber so gut, das der Mann & ich auch noch mal welche wollten. Deshalb hab ich einen neuen Vorrat nur für uns gemacht! Ich hab dazu 1 Packung Lucky Charms genommen (weil ich die so gerne mag), du kannst aber auch Smacks, Fruit Loops, Rice Krispies, einfach alles nehmen. Kauf also die, die du am gernsten magst.

Cereal Bars
Cereal Bars


Rezept:
110 g Butter
Prise Salz
450 g Mini Marshmallows (die schmelzen schneller als die großen)
1 Packung Cerealien


Butter mit Salz in einem großen Topf schmelzen. Marshmallows dazugeben. Erst wenn die auch flüssig sind, die Cerealien dazugeben. Rühren damit alle Cerealien mit der Masse überzogen sind. In eine eckige Form (23×33 cm) geben, verteilen & fest andrücken. Kalt werden lassen & in Schnittchen schneiden. Wenn du willst kannst du jedes Stück noch in geschmolzene Schokolade tunken (ich hab Candy Melts in türkis genommen). Ich hab dann noch Zuckerperlen farblich passend drüber gestreut!

Suesse Cereal Bars
Suesse Cereal Bars