RICE Weihnachtsgeschirr in meinem Shop

  • Beitrags-Kategorie:Shop
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Mein Ziel heute: Mit diesen leckeren Brownieschnittchen draußen sitzen, in der Sonne, den Tisch mit dem neuen RICE Geschirr eingedeckt, dann noch das Stickzeug in der Hand. Das wär der Plan! Bist du dabei? Das Rezept hab ich schonmal letzten Dezember gepostet. Man beginnt mit dem Shortbread Boden, dann die Brownies, das Karamell, zum Schluß Nüsse (die Schnittchen schmecken unverschämt gut!). Und das neue Weihnachtsgeschirr von RICE gibts bei mir ab sofort im Store. Die Serie ist limitiert & ganz frisch eingetroffen. Wer mich kennt weiß, das ich schon immer die Sachen von RICE für mich zuhause gekauft habe. Und weil ich es so schön finde will ich es jetzt auch in meinem Shop anbieten. Damit du es dir zuhause genauso gemütlich machen kannst. Viel Spaß damit & schönen Sonntag!

RICE Weihnachtsgeschirr in meinem Shop
RICE Weihnachtsgeschirr in meinem Shop

Chocolate Brick

  • Beitrags-Kategorie:backen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Die sehen aus wie Brownies. Sind aber gar keine. Die Schnittchen sind hart & schmecken wie Shortbread mit Schokolade. Die gabs beim örtlichen Bäcker im England Urlaub & heissen dort „Chocolate Brick“ & sie schmecken himmlisch und nach mehr…Dazu gibt es immer „pink custard“?? Da die pinke Vanillesoße immer nur nach Vanille geschmeckt hat, hab ich sie jetzt einfach nur rosa eingefärbt. Für das Urlaubsfeeling!

Chocolate Brick
Chocolate Brick


Und hier das Rezept (weil die gehen so einfach!):

400 g Mehl
300 g Zucker
50 g Kakao
300 g Butter

In der Küchenmaschine alle Zutaten zusammenmixen, in eine quadratische 22 cm Form drücken, zusätzlich Zucker obendrauf streuen & im vorg Ofen bei 170 Grad C 30 Min backen. Nach dem Abkühlen in Quadrate schneiden. Pink Custard nicht vergessen!

Schnelle Brownies

  • Beitrags-Kategorie:backen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Heute ist der 2. Tag der Aktion „die Weihnachtsdeko im Rosa Haus muss weggeräumt werden“ & ich muss wohl nicht betonen das ich gar keine Lust dazu habe! Meine Freundin Sandra hilft mir zwar dabei, aber für die richtige Motivation & um die Laune zu heben muss jetzt was Süsses her. Und zwar schnell. Meine Wahl fiel auf Brownies, weil: Kann man auf dem Herd im Topf schnell zusammenrühren, sind in 30 Min fertig, schmecken unglaublich auch lauwarm. Hab ich dich schon dazu überredet? So gehts:

Schnelle Brownies
Schnelle Brownies


90 g Sonnenblumenöl
130 g braunen Zucker
50 g zartbittere Schokolade
70 ml Milch
2 Eier
40 g Kakao
60 g gemahlene Mandeln
Prise Salt
250 g Kirschen aus dem Glas, abgetropft
150 g Mascarpone
20 ml Milch
50 g gehackte Walnüsse


Öl, Zucker & Schoki im Topf erhitzen bis die Schoki flüssig ist. Etwas abkühlen lassen. Dann nacheinander die Milch, Eier, Kakao, Mandeln & Salz dazugeben & verrühren. In eine eckige Form (meine ist 24 x 18 cm) fülen. Den Mascarpone mit der Milch glatt rühren & mit einem Löffel dicke Blobbs über der Browniemasse machen. Mit dem Ende von einem Löffel ein bisschen durch die Mascarponemasse mit der Schokimasse ziehen. Dann die Kirschen & Walnüsse drüber verteilen & im vorg Ofen bei 180 Grad C 30 Min backen. Wenn du sie fester haben möchtest kannst du sie 40 Min im Ofen backen. Enjoy!

Brownies mit Eiskristallmuster

Und wenn die Kekse & der Stollen nicht reichen, gibts einfach noch ein paar schnelle Brownies zum Kaffee. Damit die weihnachtlich werden hab ich Karamell mitgebacken & die Brownies in einem Eiskristallmuster aufgeschnitten. So dürfen die sich auf dem Kaffeetisch doch bestimmt sehen lassen! Das Rezept findest du in meinem Buch Backen Craft & rote Katze auf Seite 27. Beim Aufschneiden hab ich Fotos gemacht, damit Du die genauso schön aufschneiden kannst!

Weihnachtliche Eiskristall Brownies

Karamell Brownies

Wenn der Sascha Preuss von unserem lokalen Radiosender Radio RSG Geburtstag hat und mich seine Freundin Nadine beauftragt den Kuchen für ihn zu backen, ja da muss ich gar nicht lang überlegen: Sascha mag doch bestimmt so ein Shortbread Boden, da drüber könnte ich Brownies backen (findet er auch gut) und obendrauf will er doch bestimmt noch ein paar Streusel haben und vielleicht noch etwas Caramel. Wir wissen nun ja (noch) nicht ob der Sascha den Kuchen mag, aber ich sag mal: Happy Birthday lieber Sascha! Und wenn ich Dich mit meiner Beschreibung überzeugt habe, hier ist das Rezept dazu:

Karamell Brownies
Karamell Brownies


Boden:
250 g Mehl
230 g kalte Butter gehobelt oder in Würfel
90 g Puderzucker
1,5 Tl Salz
Im Foodprocessor oder von Hand alle Zutaten miteinander mixen & einen Teig formen. Ca. 30 g aufheben, den Rest in eine 23 x 33 cm Backform als Boden hinein drücken. Im vorg Ofen bei 180 Grad C 15 Min backen. Bissle abkühlen lassen.

Brownies:
230 g Butter
400 g Zucker
4 Eier
1 Tl Vanille
190 g Mehl
30 g Kakao
1 Tl Backpulver
1,5 Tl Salz
120 g zartbitter Schokotropfen
Alle Zutaten nacheinander zusammenrühren. Auf dem Boden verteilen & bei gleicher Temp 25 – 30 Min backen

Caramel:
400 g Zucker
9 El Wasser
3 El Agavensirup oder Honig
40 g Butter
200 g Sahne, erhitzt
1 Tl Vanille
Prise Salz

Wasser mit Sirup mischen und in einem schweren Topf mit dem Zucker zusammenrühren. Bei mittlerer Hitze flüssig werden lassen & karamellfarben bräunen (ca 10-15 Min). Herd abschalten, Butter dazugeben. Heisse Sahne laaangsam dazugeben (zischt & schäumt, Achtung), Vanille & Salz dazugeben. Weiterrühren. 50 g von der Masse beiseite stellen, restliches Carsmel über die Brownies giessen. 
Obendrauf den aufgehobenen Teig als Streusel verteilen, ausserdem noch 230 g zartbittere Schokotropfen & 110 g gehackte Walnüsse verteilen. 5 Min backen. Abkühlen lassen & in Schnittchen schneiden. Zum servieren restliches Caramel drübergiessen.