Wenn Elisa zu Besuch kommt probier ich ja immer was glutenfreies aus. Heute sind es Spinat-Tahinimuffins geworden. Anstelle von Mehl hab ich den Teig mit glutenfreien Haferflocken gemacht. Die Masse ist sehr flüssig, ich hatte schon Sorge das es nicht fest wird, aber sie sind toll geworden! Du kannst anstelle von Spinat auch Rucola oder Mangold nehmen & wenn du keine Zöliakie hast normale Haferflocken natürlich. Dazu gab es noch ein bisschen Snackgemüse & fertig war der Lunch (der auch mir geschmeckt hat).

Glutenfreie Spinat Tahini Muffins
Glutenfreie Spinat Tahini Muffins

Teig:
4 Eier
6 El Tahini
2 Tl Backpulver
60 g glutenfreie Haferflocken
In einer Schüssel alles mit einander vermischen.

Spinat:
2 El Olivenöl
1 große Zwiebel klein geschnitten
150 g Spinat klein gehackt
15 Oliven halbiert 
Salz/Pfeffer

Öl in der Pfanne erhitzen & Zwiebeln andünsten. Danach Spinat dazugeben & umrühren bis er weich ist und in sich zusammenfällt. Oliven dazugeben & mit Salz/Pfeffer abschmecken.
Die Spinatmischung in die Schüssel zur Eimischung geben & verrühren. In 9 Muffinförmchen verteilen. Kürbis/Sesamkörner drüber streuen & im vorg Ofen bei 180 Grad C 20-25 Min backen.